Am 21. und 22.01.fand auf dem "Alten Messegelände Leipzig" im "Pavillon der Hoffnung" das Regionalfinale Leipzig-Land und Leipzig-Stadt an zwei Turniertagen statt. Der weitere Anstieg der Teilnehmerzahl, nunmehr 66 Schulschachmannschaften in 3 Turnieren, bestätigt nochmals die Richtigkeit der Aufteilung. In den Turnieren setzten sich die Favoriten jeweils durch, so siegte beim "Land"-Turnier die GS Markkleeberg West vor Kitzscher, bei den Mädchen siegte die Auwaldschule Leipzig vor der BIP Kreativschule und in der "Stadt" siegte die Auwaldschule vor der 60.GS Leipzig. 

pdfLeipzig-Land        pdfLeipzig-Stadt        pdfMädchen

Am 15.Januar 2020 fand in der Luther-Schule Chemnitz die Regionalolympiade Chemnitz statt. Zuerst Danke an die Schule für die gute Vorbereitung, Hilfe und Unterstützung beim Turnier.

Im diesem Jahr traten 15 Mannschaften und vier Mädchenmannschaften an den Start. Es waren diesmal auch wieder neue Schulen dabei.

Am Ende gewann die Seeber Grundschule Niederwiesa mit 13:1 Mannschaftspunkten. Den 2.Platz belegte die Grundschule Reichenbrand mit 11:3 Punkten. Diese beiden Mannschaften werden Chemnitz zum Landesfinale vertreten. Den 3.Platz belegte die Baumgartenschule Grüna.

Die Mädchenmannschaften spielten ein Extraturnier. Den 1.Platz belegte die Heine-Grundschule Chemnitz, 2. wurde die Regenbogen-Grundschule Chemnitz, den 3.Platz erreichte die Grundschule Reichenhain.

Danke an alle Helfer und Schiedsrichter.

Leider gab es am Schluss des Turniers noch einen Protest von Seitens der Evang. Grundschule Chemnitz zur Auslosung der letzten Runde. Auf der Grundlage der Regeln für den Spielbetrieb Schulschach in Sachsen (Punkt Wettkämpfe) wird es keine Änderung des Abschlussstandes geben. Die evang. Grundschule wird aber dennoch durch den Schulschachreferenten informiert.

Ergebnisse:

pdfRegionalolympiade Chemnitz

pdfRegionalolympiade Chemnitz GSw

Michael Nagel

 

Bei der diesjährigen Landesolympiade der WK II-IV, WK OS und WK M nahmen am 14.01.2020 in Flöha insgesamt 32 Mannschaften teil. Dies ist eine starke Erhöhung gegenüber der Vorjahre. Besonders erfreulich ist die Entwicklung bei den Mädchen. Das Turnier lief ohne Probleme sehr ruhig und diszipliniert über die Bühne. Dank an alle Teilnehmer, Betreuer und Schiedsrichter für die vorbliche Turnierdisziplin.

Im Bild sind die jeweiligen Turniersieger zu sehen.

Turniersieger, Bildrechte: Harald Niesch

Hier sind die Endergebnisse:

pdfWK II + WK OS

pdfWK III

pdfWK IV

pdfWK M

Zum 13.Mal insgesamt und zum 10.Mal in der Albert-Schweitzer Schule Leipzig fand am 11.Januar 2020 der Schulschachcup statt. Die Albert-Schweitzer-Schule Leipzig ist eine Sonderschule für Körperbehinderung und bietet für ein Schachturnier dieses Formates beste Bedingungen. Seit 2016 trägt die Schule auch den Titel: „Deutsche Schachschule“.

Unter dem Motto: Schach für jedermann „Schach verbindet - Gemeinsam gegen Einschränkung und Ausgrenzung“ trafen sich 112 Mädchen und Jungen um gemeinsam die Besten auszuspielen. Für viele Kinder ging es aber auch darum, erste Erfahrungen im Turnierschach zu erlangen oder neue Kontakte mit anderen Schachspielern zu knüpfen. Immerhin spielten auch 10 Kinder mit Behinderung der gastgebenden Schule im Turnier sehr erfolgreich mit.

Anet Gempe (Lehrerin an der Schule) und Michael Nagel (Schulschach Sachsen) hatten mit ihrem Team (leider können nicht alle namentlich genannt werden) wieder sehr gute Spielbedingungen im Voraus geschaffen. Sven Baumgarten als Hauptschiedsrichter hatte dann auch genauso wenig Probleme mit dem Turnier und seinen Turnierhelfern.